Halbstarkengruppe

Unsere Halbstarkengruppe nennt sich so, weil sich hier die Hunde im „Pflegelalter“ versammeln. Der Junghundegruppe sind diese Kerlchen bereits entwachsen und sie beginnen mit der Pubertät. Wie bei Menschenkindern auch, verändern sich in dieser Zeit die Hormonhaushalte erheblich und die Synapsen im Hirn werden neu verknüpft. Was dann folgt sind „Befehlsverweigerung“ und die „eigene Meinung“ wie sich in dieser und jener Situation zu verhalten ist. Dabei wird das bisher Erlernte gerne mal über Bord geworfen und Einwände von Herrchen oder Frauchen sind irgendwie weniger wichtig. Stattdessen will man(n) natürlich zeigen, dass man da ist und schon zu einem stattlichen Hund geworden ist.

Was tun, wenn der Hund zum Halbstarken wird?

In dieser Situation ist guter Rat oft teuer, weshalb wir die Halbstarkengruppe dauerhaft anbieten. Hier lernen Sie mit ihrem Hund gelassen durch die Pubertät zu kommen, mit den wechselnden Hormonhaushalten und den kognitiven Veränderungen dieser Lebensphase gelassen umzugehen. Lernen Sie den Unterschied zwischen „Agressivität“, „Dominanz“ und was es mit den „Grauzonen“ dazwischen so auf sich hat. Hier erfahren Sie an ihrem Hund, was gerade wirklich bei ihm (und bei Ihnen) los ist.